logo
Top

Juniors jüngstes Meisterteam in Kärnten

Durchschnittsalter 17,3 Jahre, vier Spieler waren bei ihren Einsätzen sogar erst 15 Jahre alt! KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer kam zur Ehrung des erfolgreichen Meisterteams der 2. Klasse A nach Spittal.

Mit einem Durchschnittsalter von nur 17,3 Jahren (Startaufstellung) stellte unser SV SPORTASTIC Spittal mit seiner Juniors-Mannschaft in der abgelaufenen Saison nicht nur das jüngste Team im gesamten Kärntner Erwachsenen-Amateur Fußball, sondern auch eines der erfolgreichsten: Mit einer Bilanz von zehn Siegen und einem Unentschieden bei 13 Bewerbsspielen in der 2. Klasse A (Anm.: die Saison wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie abgebrochen) feierten die Spittaler Youngsters nun ihren verdienten Meistertitel sowie den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Klasse.

KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer verlieh die Medaillen. Mit dabei auch ASVÖ-Kärnten Präsident Christoph Schasché, Klassenobmann Ewald Petschar, die Stadträte Christoph Staudacher und Vizebürgermeister Willi Koch sowie Vizebürgermeisterin Angelika Hinteregger, Stadtrat Andreas Unterrieder und Marco Brandner.

Zur Ehrung der insgesamt 28 eingesetzten Spieler und des Trainerteams kam der Präsident des Kärntner Fußballverbandes, Klaus Mitterdorfer, persönlich ins Spittaler Goldeckstadion, um den jungen Spittaler Spielern die Meistermedaillen zu überreichen. Mit dabei auch der Kärntner ASVÖ-Präsident Christoph Schasché, Klassenobmann Ewald Petschar sowie aus der Politik Landtagsabgeordneter und Stadtrat Christoph Staudacher gemeinsam mit Marco Brandner (beide FPÖ), Vizebürgermeister Will Koch (Team Kärnten) sowie Vizebürgermeisterin Angelika Hinteregger und Stadtrat Andreas Unterrieder (beide SPÖ).

Für den SV Spittal ist der aktuelle Erfolg der Juniors ein weiterer Beweis für die hervorragende Jugendarbeit, die der Verein mit seinen 200 Nachwuchsspielerinnen und -spielern leistet. In der erfolgreichen Juniors-Mannschaft waren die jüngsten vier Spieler zum Zeitpunkt ihres Einsatzes gerade erst 15 Jahre jung. SV Spittal Obmann Gerald Gadnik: „Auch wenn in der öffentlichen Wahrnehmung natürlich die Kampfmannschaft im Fokus steht – der Nachwuchs ist das Herz eines jeden Sportvereins und auch aus gesellschaftlicher Sicht für eine ganze Region von unschätzbarem Wert. Unsere Aufgabe ist es, den Nachwuchs aus der Region behutsam an die Spitze zu führen.“ Ein Weg, der für den SV Spittal in jüngster Vergangenheit sehr erfolgreich war: So stellten die Spittaler in der Saison 2019/20 mit ihrer U15-Mannschaft sogar die beste Nachwuchs-Elf des Landes.

Ein Grund für diese Erfolge ist auch die enge Zusammenarbeit sämtlicher Trainer im Nachwuchsbereich. Juniors-Meistertrainer Arno Krall bildet mit Suvad Rovcanin als U17-Trainer und Nachwuchsleiter sowie mit Rudi Schönherr als Trainer der ersten Mannschaft ein erfolgreiches Team, was auch die zahlreichen Einsätze der jungen Spieler in der Regionalliga zeigt SVS-Sportchef Wolfgang Oswald: „Wir sind sehr stolz auf unsere jungen Spieler und wissen, dass sie beim SV Spittal eine ausgezeichnete Ausbildung erhalten. Hier kommen zahlreiche Talente nach, die uns noch viel Freude bereiten werden.“

Unsere erfolgreichen Juniors:
Adrian Steurer, Ben Brandstätter, David Schretter, Christoph Müller, Dominik Pichelkastner, Dominik Grinthal, Dominik Schablitzky, Elias Rainer, Emanuel Salcher, Fabio Revelant, Felix Mayr, Felix Krall, Hannes Sagmeister, Jonas Oswald, Joschua Ogertschnig, Samuel Mühlmann, Kai Tscheru, Killi Brandner, Chris Jelic, Lukas Krall, Marcel Stolz, Matteo Revelant, Max Steinthaler, Maxi Fillafer, Nico Stranner, Mike Oberschmied, Philipp Clementschitsch, Silvio Truskaller, Tobias Tollschein, Tristan Brükk.
Trainer: Arno Krall

DANKE für die Fotos an Klaus Kronfuß!