logo
Top

Neue Covid-19 Bestimmungen

für den Besuch im Goldeck Stadion

Durch die aktuelle Situation in Österreich rund um den Covid-19 Virus müssen auch wir “verschärfte” Maßnahmen im Goldeck Stadion einführen. Damit wir auch in Zukunft Spiele mit Zusehern im Goldeck Stadion durchführen können, ist die Einhaltung dieser Maßnahmen dringend vorgeschrieben!

Was bedeuten die neuen Bestimmungen den Besuch der Spiele im Goldeck Stadion:

  • Das Stadion sollte grundsätzlich mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Der MNS sollte selbst mitgebracht werden. Beim Eingang bietet der SVS natürlich auch weiterhin die SVS-Künstlermaske (Design by Udo Hohenberger) an, die zugunsten des Nachwuchses verkauft werden.
  • Der Mund-Nasen-Schutz ist gilt als Empfehlung und soll erst am Platz wieder abgenommen werden.
  • Die 1-Meter Abstandsregel für Personen, die nicht im selben Haushalt leben, sollte eingehalten werden.
  • Am Weg zur Kantine bzw. zu den Sanitärbereichen soll der MNS ebenfalls getragen werden.
  • Die eingezeichneten Sitzplätze im Stadion sind dringend einzuhalten. Diese garantieren den vorgeschriebenen Abstand. Personen, die im selben Haushalt leben, können auch weiterhin zusammen sitzen.
Die Mund-Nasen-Maske soll ab sofort auch im Stadion getragen werden. Außer am Sitzplatz.

Es gibt aufgrund der Maßnamen derzeit nur mehr Sitzplätze im Stadion:
… und zwar Tribüne (Sektor 2, aufgrund der beschränkten Anzahl an Plätzen derzeit ausschließlich Zugang mit Saisonkarte), jeder zweite Sitzplatz darf besetzt werden.
… rechts und links von der Tribüne (Sektor 1 und 3) sowie in der Südkurve (Sektor 4) sind Bierbänken aufgestellt.
… Betontribüne (Sektor 5-7, bislang Stehtribüne), eingezeichnete Bereiche zum Sitzen.

Auf freiwilliger Basis werden wir beim Einlass auch weiterhin um Kontaktdaten bitten, um im Fall eines Covid-19-Ausbruchs entsprechend gefährdete Personen informieren zu können.

Es ist sehr wichtig, dass wir hier zusammenhalten. Seitens des Vereins sind wir selbstverständlich bemüht, alles so reibungslos wie möglich umzusetzen. Damit das gelingt, sind wir auch auf die Unterstützung der Zuseher angewiesen. Für diese wollen wir uns an dieser Stelle bereits bedanken!